Ausbildungsstart 2018

Auftakt in eine lehrreiche und spannende Ausbildungszeit: Am 03. September starteten 21 Auszubildende bei Kathrein ins erste Lehrjahr. Neu an Bord dieses Jahr sind die Berufsbilder Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandel (Schwerpunkt Außenhandel) und Büromanagement.

#Tag 1: Kennenlernen und Ankommen

Nach einer Begrüßung durch Vorstand, Personalleitung und Ausbildungsteam starteten die Auszubildenden in einen spannenden ersten Tag.

Gestärkt von der gemeinsamen Würstlpause hatten sie zunächst in kleinen Gruppen die Aufgabe, aus 15 Holzstäbchen eine Brücke zu bauen, die ein Handy tragen kann. Der Clou daran: Nur durch die Zusammenarbeit des gesamten Teams war diese Herausforderung zu meistern.

Dem anschließenden Mittagessen in der firmeneigenen Kantine folgte eine Inforunde zu allen Themen rund um den Ausbildungsstart sowie eine IT-Schulung.

Jetzt lassen wir den Tag mit dem gesamten Ausbildungsbereich beim traditionellen Rosenheimer Herbstfest ausklingen. Vielleicht trifft man sich dort?

#Tag 2: Üben für den Ernstfall

Nach einem geselligen Abend auf dem Rosenheimer Herbstfest ging es heute mit dem „Erste Hilfe Kurs“ beim Bayrischen Roten Kreuz praxisorientiert weiter. Die Azubis übten, wie man Verbände macht, jemanden nach einem Unfall versorgt oder sogar wiederbelebt. Wie die Fotos zeigen, kam der Spaß bei diesem ernsten Thema jedoch nicht zu kurz.

#Tag 3: Rund um die eigene Persönlichkeit

„Welche Erwartungen habt ihr im Rahmen der Ausbildung an Kathrein?“ und „Welche Ziele habt ihr euch persönlich für eure Ausbildung vorgenommen?“ Mit diesen Fragen begann der dritte Tag unserer Einführungswoche, bei dem die eigene Persönlichkeit im Mittelpunkt stand.

Nach einer umfassenden und informativen Sicherheitsunterweisung wurde der Vormittag mit einem leckeren Mittagessen bei strahlendem Sonnenschein in der Kantine abgerundet.

Den Abschluss des Tages bildete ein Workshop am Nachmittag. Das Thema: „Respektvoll im Umgang miteinander – Mobbing oder Spaß – wo liegen die Grenzen?“ Eine realistische Praxisübung zeigte dabei allen sehr deutlich, wie sensibel dieses Thema ist und dass es wichtig ist, auf seine Mitmenschen zu achten und einen respektvollen Umgang miteinander zu pflegen.

#Tag 4: In der Höhle der Löwen

Heute Morgen konnten unsere Azubis bei „Die Höhle der Löwen“ ihrer Kreativität freien Lauf lassen und ein selbst erfundenes Produkt, wie z.B. „Cleanfly“ eine putzende Drohne, vor einer Jury präsentieren. Danach nutzten der Betriebsrat und die JAV die Gelegenheit und stellten sich selbst und ihre Aufgabenbereiche vor.

Mit dem „Brain-Fit“-Programm zeigte Christina Kelle, unsere Gesundheitsmanagerin, dem ersten Lehrjahr, wie sie während eines anstrengenden Arbeitstages ihre Konzentration wieder stärken können.

Nach einer wohlverdienten Mittagspause lernten unsere Azubis in einem Beurteilungsworkshop konstruktives Feedback zu geben und anzunehmen. Zum Ende der Einführungswoche konnten die Azubis ihre Erfahrungen und Erlebnisse in einer Feedbackrunde untereinander teilen  und gemeinsam Revue passieren lassen.

Das sagten die neuen Azubis am Ende der Einführungswoche:

„Mir hat gefallen, dass wir durch die Einführungswoche Zeit hatten, uns kennenzulernen.“ Alexa Loitfelder

„Was mir gut gefallen hat waren die Gruppenarbeiten mit den anderen Azubis, die in anderen Berufsfeldern und Abteilungen arbeiten werden.“ Johanna Eisgruber