Szenario-Management

Flexible Routing

Szenario-Management

Für öffentliche Veranstaltungsorte, Ausstellungen und andere Bereiche mit hohem Traffic-Aufkommen gelten sehr dynamische Kapazitätsbedarfsszenarios. Bei herkömmlichen Lösungen wird die komplette Kapazität für den gesamten Veranstaltungsort normalerweise für höhere Traffic-Anforderungen skaliert als tatsächlich benötigt wird. Das hängt damit zusammen, dass herkömmliche Systeme hinsichtlich des intelligenten Traffic-Managements weder dynamisch noch flexibel sind. Einer der Vorteile von K-BOW ist die Möglichkeit des Managements verschiedener Szenarios und damit die Bereitstellung der Kapazität an den Stellen, an denen sie benötigt wird. Zum Beispiel können belebte Standorte mit hohen Traffic-Anforderungen mit allen verfügbaren Trägern, Technologien und Frequenzbändern versorgt werden, wenn ein entsprechendes vordefiniertes Szenario implementiert wird.

Optimierte Zellenstruktur

Ein weiterer Vorteil von K-BOW ist die Möglichkeit der Anpassung der Anzahl der Zellen in Abhängigkeit von den Indoor-Traffic-Anforderungen. Durch dieses spezielle Architekturleistungsmerkmal werden potenzielle Grenzstörungen eliminiert, sodass am Zellenrand ein bis zu 10-fach höherer Datendurchsatz erzielt werden kann. Diese optimierte Zellenstruktur verringert die Indoor-Handovers auf ein Minimum und verbessert somit die Netzwerkqualität und -leistung sowie die Kundenzufriedenheit. Das gilt insbesondere für VoLTE, wo niedrige Latenzzeiten erforderlich sind und jedes Handover die System-Performance verschlechtert.

Small Cells im Vergleich zum Micro C-RAN-System

Einzelne Small Cells kommen hauptsächlich in Wohnanlagen und Kleinunternehmen zum Einsatz. Mit Small Cells ist in Gebäuden eine sehr schnelle Implementierung von Kapazität für einen einzigen Betreiber möglich. Jede Small Cell hat ihre eigene dedizierte Kapazität, ein eigenes Handover und einen eigenen Abdeckungsbereich.

Typisch für Small Cells ist die begrenzte Benutzerkapazität. Aufgrund des Preiswettbewerbs sind die Chipsätze dieser Small Cells hinsichtlich ihrer Leistungsmerkmale (LTE-A-Leistungsmerkmale) begrenzt.

Small Cells im Vergleich zum Micro C-RAN-System

Die größte Einschränkung eines LTE-Abdeckungsbereichs ist am Zellenrand zu bemerken, wo die Datengeschwindigkeit der Breitbanddienste aufgrund von Störungen und aus anderen Gründen stark sinkt.

Energieeinsparung

Grüne DAS-Lösung

Energieeinsparungen in Indoor-DAS-Systemen gewinnen immer mehr an Bedeutung. In Abhängigkeit von den Traffic-Anforderungen kann K-BOW bestimmte Bänder in den Energiesparmodus schalten und gleichzeitig sicherstellen, dass eine erforderliche Mindestabdeckung aufrechterhalten wird. Zu bestimmten Tageszeiten kann z. B. ein Veranstaltungsort die volle Kapazität mit allen verfügbaren Trägern erfordern. Außerhalb der Spitzenlastzeiten reicht ein Szenario mit einem einzigen Träger aus, um den Service zu gewährleisten.

Dieser Energiesparmechanismus ermöglicht es dem Betreiber, die volle Kundenzufriedenheit bei maximalem Serviceniveau und minimalem Energieverbrauch zu gewährleisten. Die Implementierung kann mit einem vorgeplanten und vorkonfigurierten Szenario erfolgen, das nach Bedarf per Fernsteuerung aktiviert werden kann. Im Vergleich mit einem herkömmlichen DAS-System kann K-BOW auf Anforderung bis zu 39 % Energie einsparen. Bei herkömmlichen DAS-Systemen muss zudem die Gesamtleistung berücksichtigt werden, und es sind langwierige Neujustierungen erforderlich.