Total Cost of Ownership

Optimierung der Gesamtbetriebskosten

K-BOW ermöglicht kurze Reaktionszeiten gegenüber den Endkunden. Wenn ein Unternehmenskunde von einem Stockwerk in ein anderes Stockwerk umziehen möchte oder ein Service-Upgrade für mehr mobile Breitbandkapazität in der Chefetage benötigt, können K-BOW-MNBs folgende Aktivitäten durchführen:

  • Ferngesteuerte Ausführung einer unabhängigen Single- oder Multi-Betreiber-Strategie auf der Grundlage einer einzelnen Plattform, die mit den OEM-Basisstationslösungen kompatibel ist
  • Ferngesteuerte Änderung der Kapazität durch Sektorisierung in einem festgelegten Bereich in Echtzeit
  • Ferngesteuerte Optimierung der Abdeckung und Kapazität in einem Gebäude oder auf einem Campus
  • Ferngesteuerte Bereitstellung des Makroschicht-Endbenutzererlebnisses durch Nutzung der in das System integrierten LTE MIMO-Funktionalität
  • Ferngesteuerte Aktivierung benachbarter Services (Small Cells, Sensornetzwerke oder WiFi-Access-Points) durch Verwendung transparenter IP-Kanäle, die an der RU mit bis zu 700 Mbit/s verfügbar sind
  • Automatischer Kalibrierung zur Eliminierung der Ausführung kostenintensiver Systemkalibrierarbeiten durch die Installationsteams
  • Kein Zugang vor Ort erforderlich, um neue Träger hinzuzufügen oder MIMO einzuführen. Das wird ferngesteuert vom Netzwerkbetriebszentrum aus veranlasst.

Netzwerk-Sharing ist eine der wichtigsten Methoden zur gemeinsamen Nutzung von Investitionen und folglich zur Verringerung der Investitionsaufwendungen. Kathrein K-BOW unterstützt Multi-Betreiber-Konnektivität und bietet die Möglichkeit, in dedizierten Sektoren in bestimmten Bereichen eines Gebäudes oder Gebiets dedizierte MNB-Signale anzubieten.

In herkömmlichen Systemen wird ein Signalgemisch aller verbundenen Bänder und Träger über einen verteilten Antennenarm übertragen. Mit den speziellen Energiesparoptionen von Kathrein K-BOW können ausgewählte Bänder und Träger auf der Grundlage des Small Cells Sektors ein- und ausgeschaltet werden.

Die schnelle Entwicklung der Telekommunikationsstandards und -leistungsmerkmale zur Verbesserung der spektralen Effizienz und der Netzwerkkapazität ist für die meisten herkömmlichen Systeme eine Herausforderung. K-BOW ist so konzipiert, dass es alle aktuellen Anforderungen von heutigen herkömmlichen Systemen wie 2 x 2 MIMO abdeckt, und ist für die Leistungsmerkmale von 3GPP Release 11 und 12 vorbereitet, um das Endbenutzererlebnis weiter zu verbessern. Beispiele zu diesen Leistungsmerkmalen sind Carrier Aggregation, CoMP, usw. K-BOW basiert auf einer hochflexiblen Plattform für die Weiterentwicklung der K-BOW-Lösung gemäß den Industrie- und MNB-Anforderungen.

Da alle K-BOW-Funktionalitäten von einem Knotenmanager ferngesteuert verwaltet werden, kann die Kapazitätszuteilung auf Anforderung erfolgen. K-BOW wird zum SON-Wegbereiter für Indoor- und Campus-Implementierungen. Dadurch können kostenintensive Netzwerkressourcen eingespart und die Anzahl der Außendienstmitarbeiter für das Management einer sich ständig verändernden Umgebung verringert werden. 

Diese zukunftssicheren Leistungsmerkmale gewährleisten optimale Gesamtbetriebskosten für den gesamten Produktlebenszyklus.

Hohes Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) für hohe Datenraten

Durch lange Koax-Kabel zwischen dem RU-Verstärker und der Antenne wird nicht nur das Signal gedämpft, sondern auch das Signal-Rausch-Verhältnis verschlechtert. K-BOW bringt den Verstärker direkt an die Antenne und ermöglicht ein optimales Signal-Rausch-Verhältnis.

Ausgewählte Verstärker und hochwertige Komponenten in der gesamten Signalkette vom Basisstationsausgang bis zur Antenne gewährleisten ein gutes Signal-Rausch-Verhältnis und sorgen dafür, dass das System den hohen Datenratenbedarf im Gebäude decken kann.

Herkömmliches DAS-System

K-BOW mit hohem SNR