Kathrein unterstützt Mobilfunk-Offensive der Telekom in Bayern

Group Photo with M. Söder

Kathrein treibt als Partner der Deutschen Telekom den Ausbau des Mobilfunknetzes in Bayern mit voran. Bei einer Veranstaltung in Inning am Ammersee informierte sich Ministerpräsident Markus Söder (CSU) über die entsprechenden Pläne des Telekommunikationskonzerns. Dabei präsentierte Kathrein ein ultrakompaktes Antennensystem, das in den kommenden Jahren an zahlreichen Mobilfunk-Standorten der Telekom verbaut werden soll.

Die Telekom errichtet bis Ende 2020 im Freistaat tausend neue Mobilfunk-Standorte, vor allem an wichtigen Verkehrswegen und in dünn besiedelten Gebieten. „Wir sind uns der Bedeutung von Mobilfunk für den ländlichen Raum bewusst“, sagt Telekom-Chef Tim Höttges. „Wir werden deshalb einhundert Mobilfunk-Lücken in den nächsten drei Jahren schließen, und das zusätzlich zu den tausend geplanten Standorten.“

Parallel dazu modernisiert die Telekom in Bayern ihre Mobilfunkanlagen. So sollen bis Ende 2019 fast im gesamten Mobilfunknetz hohe Übertragungsraten per LTE (Long Term Evolution) möglich sein.

Ultrakompakte Antenne für Ausbau und Optimierung des Netzes

Beim Ausbau und der Modernisierung ihres Mobilfunknetzes setzt  die Telekom auch auf Antennen von Kathrein. Bei der Veranstaltung in Inning stellte das Unternehmen eine Antenne vor, die auf gleichen Abmessungen wie bisherige Antennen sieben anstatt ein bis drei Frequenzbänder zur Verfügung stellt.

„Diese Multiband-Antenne neuester Generation erlaubt der Deutschen Telekom, höchste Datenraten zu erzielen. Bei der Netzmodernisierung können zum Beispiel drei Antennen dieses Typs bis zu 21 bestehende Antennen an einem Standort ersetzen. Damit ergeben sich flexible und kosteneffektive Einsatzmöglichkeiten“, erläutert Bodo Giegel, Key Account Manager bei Kathrein für die Deutsche Telekom.

Vorbereitet für 5G-Standard

Die Antenne unterstützt alle verfügbaren Mobilfunkstandards LTE (4G), UMTS (3G) und GSM (2G). Darüber hinaus ist sie bereits für den Einsatz des neuen Mobilfunkstandards 5G im 700-MHz-Band vorbereitet. Dieser soll in den kommenden Jahren eingeführt werden und ermöglicht deutlich höhere Datenraten (bis zu hundertmal schneller als LTE).

„Wir sind stolz darauf, dass wir die Ausbaupläne der Telekom mit unserer Technologie generell und in Bayern sozusagen vor unserer Haustüre unterstützen dürfen“, sagte Anton Kathrein, CEO der Kathrein-Gruppe. „Beide Unternehmen verbindet eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung, in der wir jetzt ein neues Kapitel aufschlagen.“

Downloads

Text

Download als pdf ( Juli 2018 | de )


Bild