Nachrichten aus der Kathrein-Gruppe

Kathrein hat einen Großauftrag des Automobilkonzerns General Motors (GM) erhalten. Der Geschäftsbereich Kathrein Automotive wird diverse Dachantennen für verschiedene Modelle einer neuen Fahrzeugklasse liefern. Die Produktion für den Auftrag wird 2020 in den Kathrein Automotive Werken in China und Brasilien anlaufen.

Ganzen Artikel anzeigen

Der Kommunikationstechnik-Spezialist Kathrein hat zusammen mit der Hochschule Rosenheim den ersten Regionalwettbewerb von Jugend forscht in Rosenheim ausgerichtet. Etwa 100 Schülerinnen und Schüler stellten ihre innovativen Ideen vor, insgesamt gab es 62 Projekte in sieben Kategorien zu sehen. Sieben Arbeiten zeichnete die Jury mit einem 1. Preis aus, der zugleich die Teilnahme am Landeswettbewerb Bayern bedeutet.

Ganzen Artikel anzeigen

Kathrein präsentiert in Barcelona erstmals Technologien für die kommende Mobilfunkgeneration 5G. Unter dem Motto „Passion to connect.“ demonstriert das Unternehmen auf dem diesjährigen Mobile World Congress seine einzigartige Lösungs- und Servicekompetenz in zentralen Vernetzungsfeldern wie Internet of Things (IoT), Gebäudedigitalisierung, Automotive und Mobilfunk. Mit der Vision 2022 wirft Kathrein zudem einen Blick in das Netzwerk der Zukunft und skizziert künftige Konnektivitätsbedarfe und -lösungen in unterschiedlichen Geographien.

Ganzen Artikel anzeigen

Wie entwickelt sich die vernetzte Welt von morgen? Auf diese Frage gibt Kathrein mit seiner Netzwerk Vision 2022 eine Antwort. Das Unternehmen hat dafür das Modell einer zukünftigen Welt entworfen, in der das Kommunikationsnetz mit seinen unterschiedlichen Anforderungen anschaulich dargestellt wird. Kathrein unterscheidet vier Geografien mit spezifischen Vernetzungsbedarfen: große urbane Räume, Stadtrandbezirke, ländliche Gebiete und entlegene Gegenden.

Ganzen Artikel anzeigen

Kathrein hat zusammen mit dem Netzwerkspezialisten Nokia eine spezielle Antenne entwickelt, um die Nutzung des Frequenzspektrums zu optimieren. Mit Nokias FastMile-Konzept werden Gebiete ohne Breitband-Versorgung mithilfe von LTE-Funkfrequenzen angebunden. Damit erhalten Haushalte oder Firmen in Stadtrandlagen sowie in ländlichen Gegenden einen leistungsstarken und zuverlässigen Anschluss ans Internet. Die Markteinführung des innovativen Systems durch Nokia ist bis Mitte des Jahres geplant.

Ganzen Artikel anzeigen