Innovationspreis für Mobilfunklösung Kathrein Street Connect

Die neuartige Mobilfunklösung Kathrein Street Connect ist auf der RAN World 2016 in Düsseldorf als „Beste neue Technologie“ ausgezeichnet worden. Kathrein hat das innovative System für die Mobilfunkversorgung in Innenstädten zusammen mit dem Schweizer Mobilfunkanbieter Swisscom entwickelt. Kathrein Street Connect wird in den Boden integriert und erweitert an Hotspots mit hohem Datenverkehr die Kapazität eines Mobilfunknetzes. In der Schweiz sind die Antennen bereits in Bern, Zürich, Basel und Lausanne im Einsatz, in weiteren Ländern laufen derzeit Testreihen.

Die ursprüngliche Idee für die Bodenantenne stammt von Swisscom. Kathrein Street Connect wird in unmittelbarer Nähe einer Basisstation durch eine Kernbohrung in den Boden eingelassen und ist dadurch nicht sichtbar. Mit der Lösung werden im Mobilfunknetz stark frequentierte Orte wie Fußgängerzonen oder Stadien durch leistungsstarke Mikrozellen versorgt, um den Kunden hohe Datenraten zu bieten.

„Kathrein Street Connect ist eine äußerst intelligente Lösung, die sich optisch hervorragend in die Umgebung integriert“, erläutert Dr. Hermann Rodler, Leiter des Geschäftsbereichs Products bei Kathrein. Die Antenne ist durch eine spezielle Halterung unempfindlich gegen Vibrationen. Der Deckel über der Antenne ist äußerst stabil, sodass das System auch in Straßen mit Schwerlastverkehr bis zu 40 Tonnen verbaut werden kann. Durch MIMO-Fähigkeit („Multiple Input Multiple Output“) können mehrere Sende- und Empfangsantennen gleichzeitig genutzt werden.

„Gemeinsam mit unserem Entwicklungspartner Kathrein haben wir aus einer einfachen Idee eine bahnbrechende Innovation gemacht. Wir freuen uns sehr, dass die gemeinsame Arbeit mit dem RANNY Award ausgezeichnet wurde“, so Heinz Herren, CTO und CIO von Swisscom.

Downloads

Text

Download als pdf ( September 2016 | de )


Bild