Kathrein präsentiert neue Meilensteine auf dem Weg zu 5G

Kathrein stellt in Barcelona seine technologische Kompetenz bei der Forschung zum kommenden Mobilfunkstandard 5G unter Beweis. Das Unternehmen zeigt auf dem diesjährigen Mobile World Congress unter anderem ein neuartiges Antennensystem, das 5G-fähige MIMO-Technologie mit den Standards für bestehende Mobiltechnologien wie zum Beispiel LTE (4G) kombiniert. Darüber hinaus präsentiert Kathrein seine Netzwerk-Vision 2022 in einer interaktiven Animation, Mobilfunklösungen für Außen- und Innenbereiche sowie Antennenlösungen für Fahrzeuge.

Eines der Highlights auf dem Messestand (Halle 2, Stand E30) ist das innovative Antennensystem, das Kathrein zusammen mit dem französischen Telekommunikationskonzern Orange und dem Netzwerkspezialisten Nokia entwickelt hat. Mit dieser Lösung können bestehende Antennenstandorte ohne zusätzlichen Platzbedarf und bei einem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis aufgerüstet werden. Das System integriert erstmals eine passive Multiband-Antenne und eine sogenannte „massive adaptive MIMO-Antenne“ in einer einzigen Einheit.

Markteinführung für 2019 geplant

Die neue Technologie bildet die Basis für leistungsstarke Ultra-Breitband-Lösungen und bereitet Telekommunikationsunternehmen den Weg zur 5G-Technologie in der Praxis. Orange möchte das System ab Mitte 2019 in Frankreich einsetzen und bis zu 30 Prozent aller Antennen-Standorte damit ausstatten. Zudem sind Rollouts in weiteren europäischen Ländern geplant.

„Wir konnten in dem wegweisenden Projekt unsere langjährige Erfahrung bei der Entwicklung, Fertigung und Implementierung von Hochleistungsantennen einbringen“, sagt Anton Kathrein, CEO der Kathrein-Gruppe. „5G ist die Schlüsseltechnologie im Zeitalter der Vernetzung. Gemeinsam mit unseren Partnern Nokia und Orange ebnen wir den Weg für eine Vielzahl neuer Anwendungen.“

Außerdem präsentiert Kathrein auf dem MWC innovative Mobilfunklösungen für Außen- und Innenbereiche, die auf kompaktem Bauraum verschiedene Frequenzbereiche abdecken und mehrere Sende- und Empfangsantennen kombinieren. Daneben zeigt das Unternehmen, wie sich die Vernetzungslösung K-BOW, die unter anderem in Einkaufszentren, öffentlichen Verkehrsnetzen und großen Firmenzentralen zum Einsatz kommt, weiterentwickelt hat. Auch Lösungen von Kathrein Automotive, Weltmarktführer bei Antennenlösungen für Fahrzeuge, sind in Barcelona zu sehen.

Netzwerk-Vision 2022 beschreibt das Netz der Zukunft

Übergeordnetes Thema auf dem Messestand ist die Netzwerk-Vision 2022. Das Unternehmen veranschaulicht anhand interaktiver Animationen, wie sich das Kommunikationsnetz entwickeln wird und welche Anforderungen infolge dessen entstehen werden. Kathrein unterscheidet vier Geografien mit spezifischen Vernetzungsbedarfen: große urbane Räume, Stadtrandbezirke, ländliche Gebiete und entlegene Gegenden. Das Portfolio von Kathrein beinhaltet bereits jetzt Lösungen für derartige unterschiedliche Bedarfe.

„Wir sind mit unseren Partnern und Kunden in engem Austausch zu unserer Netzwerk-Vision“, so Anton Kathrein. „In den Gesprächen ergeben sich immer wieder neue Aspekte, die unsere Vorstellung der vernetzten Welt von morgen weiter konkretisieren und wichtige Impulse für unsere Entwicklungsarbeit geben.“

Downloads

Text

Download als pdf ( Februar 2018 | de )


Bild