Kathrein präsentiert Weltneuheiten auf dem Mobile World Congress

Kathrein stellt auf dem Mobile World Congress in Barcelona (22.-25. Februar) zukunftsweisende Lösungen für den Mobilfunk vor. Bei der wichtigsten Messe der Branche werden dem Fachpublikum mehrere Weltneuheiten präsentiert. Dazu zählen das innovative System „Kathrein Street Connect“ für Mobilfunk in Innenstädten und ein LTE-Kompensator für Highspeed-Datenempfang in Fahrzeugen. Die preisgekrönte Kathrein-Smart-City, bereits im Vorjahr ein Highlight auf dem Messestand, wurde neu programmiert und erweitert.

Sehr großes Potenzial sieht das Unternehmen für Kathrein Street Connect. Die zusammen mit dem Netzbetreiber Swisscom entwickelte Small Cell-Lösung erweitert an Hotspots mit hohem Datenverkehr die Kapazität eines Mobilfunknetzes. Das Besondere daran: Die Antenne wird in unmittelbarer Nähe der Basisstation durch eine Kernbohrung in den Boden eingelassen und ist dadurch nicht sichtbar.

Kathrein Street Connect ist speziell für den Einsatz in Umgebungen mit hoher Gebäudedichte konstruiert. Der Deckel über der Antenne ist äußerst stabil, sodass das System auch in Straßen mit Schwerlastverkehr verbaut werden kann. “Gerade in großen Städten sind leistungsstarke und zuverlässige Mobilfunk-Verbindungen enorm wichtig. Mit Kathrein Street Connect können Netzbetreiber in aller Welt ihren Kunden an stark frequentierten Orten eine hervorragende Datenrate bieten“, sagt Joe Doering, CSO der Kathrein-Gruppe.

Optimale High-Speed-Konnektivität im Fahrzeug

Eine weitere Neuheit von Kathrein ist der LTE-Kompensator für optimale Konnektivität in Fahrzeugen. Er gleicht Qualitätsverluste des Signals aus und baut automatisch die beste Verbindung für eine maximale Datenrate zwischen einem Mobilfunkgerät und dem Netz auf. Der LTE-Kompensator ist kompatibel mit allen gängigen Netzbetreibern, Frequenzbändern und Standards.

K-BOW meets WiFi

Im Bereich Indoor-Mobilfunk stellt Kathrein eine technische Erweiterung von K-BOW vor: Die Lösung, die vor kurzem mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde, verfügt zusätzlich über eine Ethernet-Schnittstelle. Diese ermöglicht die Realisierung einer WiFi-Infrastruktur über K-BOW. Am Messestand geben Kathrein-Experten Live-Demos des K-BOW-Systems und berichten von den ersten Praxis-Erfahrungen. K-BOW wurde kürzlich in einem Technologiepark auf Mauritius in einem Hotelkomplex installiert.

Kathrein-Smart-City neu programmiert

Ebenfalls mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde die Kathrein-Smart-City. Das interaktive 3D-Modell wurde neu programmiert und macht erlebbar, wie Lösungen von Kathrein Mobilfunknetze in Städten noch leistungsfähiger, flexibler und effizienter machen.

Der Bereich Mikro-Zellen führt vor Augen, wie Kathrein Kapazitätsengpässe an Hotspots löst (Kathrein Street Connect und 4-Port MicroCell Antenna). Im Themenbereich Makro-Zellen wird erlebbar, wie Antennen der neusten Generation eine optimale Netzabdeckung sicherstellen (8-Port und 12-Port Antenna). Im Indoor-Bereich veranschaulicht K-BOW eine flexible und dynamische  Kapazitätsverteilung in Gebäuden.

„Passion to connect“ als neuer Claim

„Unser Messestand führt unseren neuen Unternehmensclaim Passion to connect. eindrucksvoll vor Augen“, so Anton Kathrein, CEO der Kathrein-Gruppe. „Kommunikationstechnologien wachsen zusammen und werden immer komplexer. Eine intelligent vernetzte Welt entsteht, die wir aktiv mitgestalten. Dabei bringen wir unser einzigartiges, breit gefächertes Know-how ein und unsere Leidenschaft für Vernetzung.“ Einen schnellen und unkomplizierten Überblick über den Messeauftritt von Kathrein bietet die App „Kathrein@MWC2016“ im App Store von Apple und bei Google Play.

Downloads

Text

Download als pdf ( Februar 2016 | de )


Bild