Kathrein steuert APAC-Aktivitäten künftig von Singapur aus

Kathrein hat für die Geschäfts- und Vertriebssteuerung in der wichtigen Region Asien-Pazifik einen neuen Standort eröffnet. Seit Beginn des Jahres verantwortet Ashwini Bakshi von Singapur aus das Geschäft im APAC-Raum. Der Schritt ist Teil der Strategie, die Präsenz in regionalen Märkten zu verstärken und Kunden umfassend zu betreuen.

In der Region sieht Kathrein attraktive Geschäftspotenziale: Bereits rund die Hälfte aller Mobilfunkkunden weltweit sind im APAC-Raum registriert, die Tendenz ist weiter steigend. Kunden haben auch dort immer höhere Erwartungen an die Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Qualität der Netze. Um Kundenanforderungen optimal zu erfüllen, wird das Unternehmen auch spezielle Lösungen für die Region in sein Portfolio aufnehmen.

„Mit Herrn Bakshi haben wir einen äußerst erfahrenen und kompetenten Manager für uns gewinnen können“, sagt Joe Doering, CSO der Kathrein-Gruppe. Ashwini Bakshi arbeitet seit 1995 in der Kommunikationsbranche, er war für Nokia, Nokia-Siemens Networks und zuletzt Ericsson in verantwortungsvollen Positionen tätig. „Dass Herr Bakshi seine Karriere bei Kathrein fortsetzt, ist ein Beleg für das große Potenzial des Unternehmens im Raum Asien-Pazifik“, so Doering weiter.

„Technologien wachsen zusammen, die vernetzte Welt wird immer komplexer und die Anforderungen an die Kommunikationstechnik steigen kontinuierlich. Das gilt in besonderem Maß für den APAC-Raum mit seinen großen Metropolregionen“, erläutert Bakshi. „Kathrein verfügt mit seinem einzigartig breit gefächerten Know-how über hervorragende Voraussetzungen, sich in Asien-Pazifik zu positionieren“.

Die wichtigste Messe für die Region Asien-Pazifik, die „CommunicAsia“, findet vom 31. Mai bis 3. Juni 2016 in Singapur statt. Dort wird Kathrein einmal mehr zeigen, wie sich komplexe technologische Herausforderungen im Mobilfunk-, Indoor- und Rundfunkbereich intelligent lösen lassen.

Downloads

Text

Download als pdf ( Januar 2016 | de )


Bild