Parken ganz easy

evopark ist ein junges, aber bereits vielfach ausgezeichnetes Start-up-Unternehmen. Mit Know-how, Kreativität und Zielstrebigkeit hat es das alltägliche Parkhauserlebnis neu definiert. Es liefert Autofahrern mit modernster Technik innovative Services direkt aufs Smartphone. Mit einer Parkkarte öffnen sich die Schranken im Parkhaus automatisch kontaktlos. Kathrein stellte das RFID-System für die Integration an den Schranken bereit.

Ausgangssituation

Die Suche nach einem Parkplatz verursacht fast 30 Prozent des innerstädtischen Verkehrs. Gleichzeitig bleiben viele Plätze in Parkhäusern frei. Dieses Potenzial nutzt evopark mit seinen attraktiven und innovativen Parkservices. Die evopark-App weist auf freie Plätze in teilnehmenden Parkhäusern beziehungsweise Städten hin und navigiert auf Wunsch auch gleich dorthin. evopark wollte seinen Kunden mit einer kontaktlos funktionierenden Parkkarte noch mehr Service, Zeit und Komfort im atemlosen Alltag bieten. Kathrein unterstützte die Jungunternehmer bei der Integration des RFID-Systems an den Schranken.

Kathrein-Lösung

Parkhäuser, die mit evopark kooperieren, wurden mit Kathrein RFID-ARU-Reader-Systemen ausgestattet. Die Integration der evopark-Anwendung in die Parkhaus-Systeme und eine reibungslose Schnittstellenansprache konnten erfolgreich umgesetzt werden. Die UHF-RFID-Technologie der Parkkarte bietet Autofahrern seither maximalen Komfort. Ein- und Ausfahren funktioniert zuverlässig und schnell, denn die Schranken reagieren automatisch auf den integrierten RFID-Funkchip. Die Abrechnung der Parkgebühren erfolgt gleichzeitig clever und minutengenau im Hintergrund.

Ergebnisse

Im Resultat konnte evopark mit der Einführung der RFID-Technologie die Kundenzufriedenheit signifikant erhöhen. Denn für Autofahrer bedeutet die Parkkarte zum Beispiel: nie wieder Schlange stehen am Kassenautomaten und nie wieder Kleingeld suchen. Das Risiko des Kartenverlusts ist außerdem minimiert, denn das Ticket kann einfach im Auto verbleiben. Die Abrechnung erfolgt bequem am Monatsende. Und auch der Parkhausbetreiber profitiert, denn seine operativen Kosten sinken.