Kleines Powerpaket ganz groß – die neue 378 Plattform

Wenn Sie als Mobilfunkbetreiber auf Ihren bestehenden Sendemasten und Türmen Raum für neue Technologien wie etwa 5G schaffen möchten, finden Sie in der neuen Antennenplattform 378 die optimalen Startvoraussetzungen. Mit bis zu 9 Frequenzbändern können Sie sämtliche FDD-Frequenzen konsolidieren und künftig über die 378 Plattform betreiben. Mehr noch: Die optimierte Größe und die daraus resultierenden physikalischen Parameter senken Ihre Betriebskosten erheblich. Die nur 378 mm breite und mit einem Vortex-Generator ausgestattete Antenne verringert Windlasten um bis zu 60 % und entlastet zusätzlich durch ihr geringes Gewicht die bauliche Infrastruktur Ihrer Masten und Türme um etwa 30 %. Für Sie als Betreiber eröffnen sich durch diesen innovativen Mix aus zukunftsfähiger Technologie und praktikabler Miniaturbauweise echte Potenziale – räumlich, technisch und betriebswirtschaftlich.

Weiterer Benefit: Durch die kompakte Bauweise erhöht sich automatisch der DL-Durchsatz in einem 4x4 MIMO-System gegenüber einem breiteren Antennen-Design. So schlank sich die 378 Plattform von außen präsentiert, so komplex zeigt sich ihr Innenleben: Für Ihre beste Sende- und Empfangsqualität haben wir die 378 Plattform mit zwei Breitband-Arrays für Low-Band und vier für High-Band ausgerüstet, die in Modulbauweise ausgeführt sind. Die Highband-Systeme können alle relevanten Frequenzbereiche abdecken. Das beginnt beim L-Band mit 1500 MHz und geht bis hin zu 2,6 GHz.

3,5 GHz – nur eine Frage der Zeit

Die Frequenzbänder im Low- und Highband der 378 Plattform können auch in gefilterter Ausführung realisiert werden. Diese Option verschafft Ihnen bei den Ports ein Maximum an Freiheit, denn die Portzahlen lassen sich auf diesem Weg erhöhen. Als Mobilfunkbetreiber eröffnen sich unzählige Vorteile aus den bis zu 18 4.3/10-Steckverbindern. Zusätzlich sind die Antennensysteme mit einer horizontalen Halbwertsbreite von 65° ausgelegt und jedes Frequenzband ermöglicht eine separate elektrische Neigung über das integrierte Flex-RET-Modul – eine zukunftssichere Technologie, die Sie zudem heute schon auf den neuen Standard AISG3.0 vorbereitet.

Ihre Endkunden profitieren ebenfalls spürbar ab der ersten Betriebsstunde von einem Einsatz der schlanken 378 Plattform: eine deutlich verbesserte Netzwerkleistung und die Tatsache, dass zwei Niederbandfrequenzen an separaten Antennenanordnungen betrieben werden können, vermeidet Intermodulation und verbessert dabei hörbar die Netzqualität für Ihre Kunden. Wie vielfältig sich zukunftsfähige Optionen für die 378 Plattform gestalten, erkennen Sie spätestens daran, dass wir bereits heute daran arbeiten, künftig auch Systeme für 3,5 GHz einzubinden.


Kurzinterview-Serie zu Fragen rund um die Plattform

Interview – 378 Plattform – Teil 1


Interview – 378 Plattform – Teil 2


Interview – 378 Plattform – Teil 3


Interview – 378 Plattform – Teil 4


Wie Vortex-Generatoren Windlasten effizient reduzieren


Datenblatt für 378 Plattform - Download

12-Port Multi-Band passive Antenne

Weltweit erste, ultrakompakte Antennenplattform

Verfügbar in englischer Sprache

12-port antenna 

  • 2 x lowband
  • 4 x highband (including 2 x L-Band)

Frequency range

  • 2 x 698-960MHz
  • 2 x 1427-2690MHz
  • 2 x 1695-2690MHz
Weniger anzeigen
  • pdf ( Mai 2019 | en | 1 MB )

Infografiken - Verkleinerung im Konkurrenzvergleich