Netzwerktrends

Die Relevanz von Mega-, Technologie- sowie Markttrends für das Netzwerk der Zukunft stand im Fokus der Analysephase. Darüber hinaus wurden verschiedene Anwendungsfälle untersucht und bewertet. Im Ergebnis wurden sechs Netzwerktrends abgeleitet.

Massives Datenaufkommen: Das Datenaufkommen steigt signifikant. Vor allem in mobilen Netzwerken nimmt das Datenvolumen extrem zu: Mobilfunknutzer schauen immer mehr Videos in hoher Qualität. Neue Anwendungsfälle sowie Big Data und Szenarien im Bereich Internet der Dinge, die durch „Massive Machine Type Communication“, also der sporadischen Datensendung vieler Geräte charakterisiert sind, müssen ermöglicht werden und werden Teil des Netzwerks der Zukunft.

Massive Konnektivität: Die Anzahl der verbundenen Geräte wird ein Vielfaches der Weltbevölkerung erreichen. In der intelligent vernetzten Welt von morgen wird jede Maschine, jedes Haushaltsgerät, jedes Auto und eine Vielzahl von Sensoren mit dem Internet verbunden sein.

Netzabdeckung an jedem Ort: White Spots, also nicht abgedeckte Gebiete, werden erstmalig und durch neue Netzinfrastruktur versorgt. Mit zunehmender Vernetzung wird ein zuverlässiger Datentransfer auch in sehr entlegenen Gegenden immer wichtiger, der beispielsweise über Satellitenverbindungen erfolgen kann.

Konvergenz und Virtualisierung: Anwendungen werden über ein konvergentes Netz übertragen und viele Netzkomponenten werden durch Standard-Rechnerarchitekturen sowie neue Softwarelösungen ersetzt und ergänzt. Unterschiedliche Dienste und Anwendungen können miteinander kombiniert und von unterschiedlichen Geräten angesprochen werden.

Neue Geschäftsmodelle: Eine Vielzahl von neuen Geschäftsmodellen wird ermöglicht. Netzbetreiber entwickeln neue Dienste, denn der reine Netzbetrieb erfordert angesichts sinkender Preise frische Ideen. Deshalb versuchen sie Dienste und Anwendungen zu etablieren, die an die zukünftigen Kunden- und Marktanforderungen angepasst sind.

Durchgängige Datensicherheit: Mit der Digitalisierung und dem Internet der Dinge öffnen sich für Unternehmen neue Möglichkeiten, aber auch Gefahren. Denn durch die über das Internet vernetzten Endgeräte erlangen auch Cyber-Kriminelle und Datendiebe neue Möglichkeiten. Daten und Applikationen müssen daher jederzeit und überall wirksam geschützt werden.